Europawahl 2019 – Ein Fest der Demokratie

Festwochenende zur Europawahl am 24. und 26. Mai 2019

Stockhauser Begegnungsstätte mit Europabeflaggung (© Stockhausen für Europa)
Stockhauser Begegnungsstätte mit Europabeflaggung (© Stockhausen für Europa)

Schon im Jahre 2004 hatten wir in Stockhausen gute Erfahrungen damit gemacht, bei der damaligen Europawahl das Umfeld des Wahllokals dadurch etwas attraktiver zu gestalten, dass wir in den Nebenräumen unserer Stockhauser Begegnungsstätte, die traditionell bei allen Wahlen als Wahllokal fungiert, eine kleine selbstentwickelte Ausstellung zu den seinerzeit im Rahmen der EU-Erweiterung 2004 neu eingetretenen Ländern (Estland, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn und Zypern) präsentiert und mit einem kleinen EU-Quiz verbunden hatten, bei dem es kleinere Geldpreise zu gewinnen gab. Diese Aktion war damals bei den Stockhauser Wähler*innen gut angekommen.

 

Diese Idee eines interessanten 'Beiprogramms' zum eigentlichen Wahlvorgang wollen wir in Stockhausen auch für die nächste Europawahl im Mai 2019 wieder aufgreifen und noch deutlich weiter ausbauen. Wir planen nämlich, rund um das Wahlwochenende (24. bis 26. Mai 2019) auf dem gesamten Innen- und Außengelände unserer Begegnungsstätte ein buntes Europafest zu feiern. Der Wahltag soll dazu mit dem jedes Jahr Ende Mai stattfindenden Backtag des Heimatvereins Stockhausen gekoppelt und mit einem gemeinsam von der ev.-luth. Kirchengemeinde Blasheim und der SELK-Petrusgemeinde Blasheim gefeierten Festgottesdienst eröffnet werden. Anschließend gibt es (neben dem natürlich im Zentrum stehenden Wahlbetrieb in der Begegnungsstätte selbst) für die Wähler*innen und Besucher*innen auf dem weiteren Gelände vor Ort bei hoffentlich schönem Frühlingswetter ein buntes und abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein zu entdecken (z. B. Ausstellungen, Musik- und Sportdarbietungen, Spielaktionen, Kinderwahl, ein Tippspiel zur Höhe der Wahlbeteiligung usw.). Die Backgruppe des Heimatvereins sorgt mit frisch im Backhaus gebackenem Kuchen und Brot sowie ein paar kulinarischen "Europa"-Überraschungen für das leibliche Wohl.

 

Durch all dies erhoffen wir uns, der Europawahl 2019 tatsächlich einen angemessen feierlichen Charakter zu verleihen und natürlich damit auch mehr Stockhauser Wähler*innen dazu bewegen, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Höhepunkt am Abend soll dann die Bekanntgabe der Höhe der Stockhauser Wahlbeteiligung sein. Dann werden wir sehen, ob wir unser ambitioniertes Ziel von 80% + x erreicht haben oder nicht.

 

"Konzert für Europa" am 24. Mai 2019 – Open Air in Stockhausen

Offizielles Plakat für unser "Konzert für Europa" am 24. Mai 2019 (© by Stockhausen für Europa)
Offizielles Plakat für unser "Konzert für Europa" am 24. Mai 2019 (© by Stockhausen für Europa)

Doch damit noch nicht genug. Beginnen soll das Europawahl-Fest bereits zwei Tage vor dem eigentlichen Wahlsonntag, also am Freitag, 24. Mai 2019. An diesem Tag wird nämlich ein großes "Konzert für Europa" Open Air auf dem Gelände der Begegnungsstätte Stockhausen stattfinden. Dankenswerterweise konnten wir für dieses Konzert das Lübbecker Sinfonieorchester und die Kantorei der ev. Kirchengemeinde St. Andreas Lübbecke gewinnen, die beide unter der künstlerischen Leitung von KMD Kantor Heinz-Hermann Grube stehen.

Auf dem Konzertprogramm werden sowohl geistliche als auch weltliche Werke stehen, die sich ebenfalls alle mit der Thematik "Europa" in Zusammenhang bringen lassen. So wird der erste, geistlich geprägte Teil unter dem Thema "Frieden" stehen und mit dem Choral/Gebet "Verleih uns Frieden gnädiglich" (MWV A 11) von Felix Mendelssohn Bartholdy beginnen. Darauf folgt das "Utrechter Te Deum" (HWV 278) von Georg Friedrich Händel, das 1713 anlässlich des Utrechter Friedens zur Beendigung des Spanischen Erbfolgekrieges entstanden ist. Den Abschluss des ersten Teils bildet der Schlusschor "Dona nobis pacem" aus der h-Moll-Messe (BWV 232) von Johann Sebastian Bach.

Den zweiten, weltlich geprägten Teil eröffnet das Stück "Musikalische EuroPalette", ein eigens für das Sinfonieorchester Lübbecke geschriebenes Medley bekannter Melodien aus ganz Europa, das aus der Feder des Orchestermitglieds Horst Schilling stammt. Im Anschluss daran erklingt der Walzer "Seid umschlungen, Millionen" op. 443 von Johann Strauss jr., den der seinerzeit in ganz Europa gefeierte Walzerkönig anlässlich der Wiener Musik- und Theaterausstellung 1892 (einer Art Weltausstellung der Künste) geschrieben hat. Den absoluten Höhe- und Schlusspunkt des Konzerts bildet zu guter Letzt das komplette(!) Chorfinale aus Ludwig van Beethovens 9. Sinfonie "Ode an die Freude" d-Moll op. 125, aus dem ja auch die offizielle Hymne der EU "Freude schöner Götterfunken" stammt.

 

Dieses außergewöhnliche Konzertereignis wird – so darf man wohl sagen – in jeglicher Hinsicht das vermutlich größte kulturelle Ereignis in Stockhausen aller Zeiten sein, das man sich unter keinen Umständen entgehen lassen sollte!

 

Genauere Informationen zum bereits seit dem 4. August 2018 laufenden Kartenvorverkauf finden Sie hier.


Geplanter Programmablauf des Stockhauser Europafest-Wochenendes am 24. und 26. Mai 2019 (© Stockhausen für Europa)
Geplanter Programmablauf des Stockhauser Europafest-Wochenendes am 24. und 26. Mai 2019 (© Stockhausen für Europa)

Bilder vom Festgelände des Stockhauser "Europafestes der Demokratie" am 24. und 26. Mai 2019

Ort des geplanten Stockhauser "Europafestes der Demokratie" am 24.–26. Mai 2019

Alle Bilder © by Stockhausen für Europa


Unser Weg hin zum Europawahlfest 2019

Auch für das zeitliche Vorfeld der Europawahl 2019 führen wir weitere Veranstaltungen, Aktionen und Unternehmungen in Stockhausen und Umgebung zum Thema "Europa" durch, um die Bevölkerung auf das geplante Europawahlfest einzustimmen und generell für das Thema "Europa" zu sensibilisieren. So soll im direkten Vorfeld der Europawahl im Mai 2019 ein gängiges Mittel der Wahlwerbung, nämlich Hausbesuche eingesetzt werden, um die Wahlbeteiligung in Stockausen anzukurbeln. Allerdings nicht, um für eine Partei zu werben, sondern nur im Hinblick darauf, die Leute zu ermuntern wählen zu gehen. Deshalb werden wir mit überparteilich zusammengesetzten Gruppen gemeinsam die Wählerschaft Stockhausen zu überzeugen versuchen, ihr Wahlrecht wahrzunehmen.

 

Des Weiteren greifen wir seit Beginn des Jahres 2018 bis hin zur Europawahl 2019 z. B. bei Informationsabenden, Bürgertreffs und sonstigen Aktionen und Projekten, bei Lesungen, Vorträgen und Diskussionsrunden sowie sonstigen Veranstaltungen, bei Exkursionen (z. B. nach Brüssel) sowie an Infoständen zu unserem Verein auf Märkten und Festen in Stockhausen und Umgebung das Thema "Europa" immer wieder aus unterschiedlichsten Blickwinkeln und Perspektiven möglichst vielfältig und facettenreich auf und wollen so das allgemeine Interesse in Stockhausen und darüber hinaus für unser Anliegen wecken. Unter anderem ist es uns in diesem Zuge bereits gelungen, innerhalb eines Jahres die beiden wohl bedeutendsten deutschen Europapolitiker der Gegenwart, MdEP Elmar Brok und Ex-EU-Parlamentspräsident MdB Martin Schulz, für jeweils eine Festrede in Stockhausen zum Thema "Europa" zu gewinnen. Beide Vorträge (Elmar Brok am 3. März 2018; Martin Schulz am 25. Januar 2019) waren höchst eindrucksvoll und haben dementsprechend unserer Initiative insgesamt jeweils enormen Rückenwind verliehen.

 

Im Rahmen unseres Stockhauser Engagements für Europa ist es für uns überdies besonders wichtig, Kinder und Jugendliche an die Themen "Europa" und "Demokratie" heranzuführen, so dass wir dafür extra eine eigene Arbeitsgruppe innerhalb des Vereins eingerichtet haben. Diese entwirft in Kontakt mit den hiesigen Schulen, Kindergärten und sonstigen Institutionen der Kinder- und Jugendarbeit Ideen, Projekte, Aktionen und Konzepte, um junge Leute in Stockhausen und Umgebung für Europa zu begeistern. So haben wir bereits im Oktober 2018 einen Spiele-Nachmittag für Kinder zum Thema "Europa" durchgeführt und planen für Anfang April 2019 in Kooperation mit den umliegenden Gymnasien Lübbecke, Espelkamp und Rahden ein schulübergreifendes Oberstufen-Projekt zur U18-Europawahl. Außerdem wird im Jahr 2019 das alle zwei Jahre stattfindende Liederfest der Lübbecker Schulen in Kooperation mit unserem Verein ebenfalls unter dem Motto "Europa" stehen. Um den inhaltlichen Bezug dieser Veranstaltung zu unserem Vereinsprojekt auch terminlich besonders hervorzuheben, wird das Liederfest 2019 ausnahmsweise nicht (wie sonst üblich) im Herbst, sondern bereits am 15. Mai 2019 (und damit eineinhalb Wochen vor dem Europawahltermin) in der Kreissporthalle Lübbecke stattfinden. 

 

Wenn Sie sich einen konkreten Überblick über unseren aktuellen Veranstaltungskalender verschaffen wollen, klicken Sie bitte hier. Informationen zu vergangenen Veranstaltungen, Aktionen und Aktivitäten unseres Vereins finden Sie hier.

Konkurrenz aus Rosendahl

Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft – und in unserem Fall kommt diese Konkurrenz aus Rosendahl im Kreis Coesfeld. In der ca. 9.000 Wahlberechtigte umfassenden Gemeinde, zu der die Ortsteile Darfeld, Holtwick und Osterwick gehören, wird im Jahr 2019 das 50-jährige Jubiläum einer Städte-Partnerschaft mit den französischen Gemeinden Entrammes, Forcé und Parné Sur Roc gefeiert, die allesamt im Departement Mayenne ca. 10 km südlich von Laval im Nordwesten Frankreichs liegen.

Und da dieses Jubiläum nun just mit der Europawahl 2019 zusammenfällt, ist man auch in Rosendahl und den französischen Partnergemeinden auf die Idee gekommen, etwas für die Wahlbeteiligung zu tun. Rosendahl strebt mit 85 % + x sogar noch eine höhere Wahlbeteiligung als wir mit unseren ursprünglichen anvisierten 80 % + x an und will die Gemeinde mit der höchsten Wahlbeteiligung deutschlandweit werden.

 

Da mittlerweile unsere Stockhauser Vereinsaktivitäten für Europa offenkundig auch im Kreis Coesfeld die Runde gemacht haben, ist der Rosendahler Partnerschaftsverein am 20. März 2019 an uns herangetreten und hat uns angeboten, ob wir nicht einen spielerischen Wettkampf um die höchste Wahlbeteiligung zwischen Rosendahl und Stockhausen ausfechten wollen. Diese Idee finden wir natürlich richtig originell und ganz klasse, so dass wir diese Herausforderung sofort angenommen haben, zumal wir ja eh nur alle gewinnen können, weil mit einer möglichst hohen Wahlbeteiligung Europa gewinnt.

 

Dennoch ist bei uns in Stockhausen nun selbstredend erst recht der Sportsgeist geweckt, denn nun heißt es nicht mehr nur, in Stockhausen 80 % + x bei der Europawahl-Beteiligung zu erreichen, sondern überdies auch noch die durchaus selbstbewussten Rosendahler zu schlagen, die ja sogar 85 % + x erreichen wollen.

Übrigens: Der Sieger wird vom Verlierer im Anschluss an die Wahl mit einer kleinen Vereinsdelegation vor Ort besucht werden und einen kleinen symbolischen Siegerpreis aus den Händen des Unterlegenen erhalten.

Wie geht es nach der Europawahl 2019 weiter?

 Zunächst hatten wir unseren Verein "Stockhausen für Europa" 'nur' im Hinblick auf unser oben dargestelltes Europawahl-Projekt gegründet, da wir zu Beginn unserer Arbeit noch nicht abschätzen konnten, inwieweit unsere Ideen überhaupt Anklang, Zuspruch und Unterstützung in der Öffentlichkeit finden würden.

 

Da unsere Projekte zu unserer großen Freude offenkundig jedoch mittlerweile großes Interesse auch weit über die Grenzen unseres Dorfes hinaus gefunden und sich dadurch zahlreiche weitere Perspektiven und Potentiale unseres Vereins auch über die Europawahl 2019 hinaus ergeben haben, werden wir den Verein selbstverständlich nach dem Wahlwochenende im Mai 2019 weiterführen und uns in Stockhausen und Umgebung auch künftig tatkräftig für die europäische Idee und eine demokratisch-bunte Gesellschaft einsetzen.

 

So planen wir etwa, in regelmäßigen Abständen Exkursionsangebote für Interessierte zu politischen und/oder kulturellen Zentren Europas anzubieten, in Vorträgen, Ausstellungen, Festen und sonstigen Veranstaltungen bzw. Aktionen den Menschen vor Ort (und darüber hinaus) Europa in all seinem Facettenreichtum näherzubringen, Kinder und Jugendliche mit themenbezogenen Spiel- und Aktionstagen für Europa zu begeistern sowie als engagierter Kooperationspartner für etwaige "Europa"-Projekte der umliegenden Schulen und sonstiger Bildungseinrichtungen zur Verfügung zu stehen, bei öffentlichen Kundgebungen stets Flagge für Europa zu zeigen und uns natürlich weiterhin dafür einzusetzen, die Bedeutung von Wahlen insgesamt (und zwar nicht nur denjenigen auf Europa-, sondern z. B. auch auf Kommunal-, Landes- und Bundesebene) stärker ins öffentliche Bewusstsein zu rücken und diese auch in Zukunft als "Feste der Demokratie" zu zelebrieren.

 

Außerdem streben wir mittelfristig an, Kontakte mit ähnlich gelagerten Initiativen wie der unsrigen im In- und Ausland zu knüpfen und so Stockhausen und Europa im wörtlichen Sinne noch enger als bisher miteinander zu verbinden.